Der Club

Die Idee dahinter

Seit September 1998 steht an der Zürcher Geroldstrasse ein Club, der die Geschicke des Nachtlebens an der Limmat nicht bloss begleitet, sondern nachhaltig geprägt hat und auch heute noch prägt: Der Supermarket ist eine der Hauptachsen, um die sich das Clubbing in Zürich dreht.

Als die Location in den späten 90ern seine Pforten erstmals öffnete, war Boomtown Zürich West noch weitgehend Ödland; ausser einigen stillgelegten Fabriken und den ersten Vorboten einiger baulicher Projekte war da nichts – ganz zu schweigen von einem pulsierenden Nachtleben. Mittlerweile aber zählt Zürich West zu den aufregendsten Mini-Universen der elektronischen Musik in ganz Europa.

Dies ist nicht zuletzt auch der Verdienst des Supermarkets; durch die Verschmelzung von Underground und Kommerz hat der Club einen Standard gesetzt, der von vielen anderen Locations übernommen wurde. Aber nicht nur das: Auch der Pionier-Entscheid, praktisch ausschliesslich mit Fremdveranstaltern zusammenzuarbeiten, hat sich mittlerweile in der ganzen Stadt, ja im ganzen Land, durchgesetzt: Durch die enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Partylabels sind unzählige, neue Ideen entstanden, die dem Gast zugute kommen.
Trotz der immensen Bedeutung, die dem Supermarket (der früher eine Autogarage war) für das Schweizer Nachtleben, zukommt, ist er nach wie vor “der alte” geblieben: Backsteingemäuer und ein längst zum Kult gewordener Betonboden, der zur Location gehört, wie der Supermarket selbst ans Zürcher Clubbing-Firmament.

Und genau dieser Mix aus charmantem Zürcher Underground und international bestens besetzten Line Ups macht den Supermarket so einzigartig und unverzichtbar.

Sound: House / Techno / Electronica



Tankstelle Radio

Current track
TITLE
ARTIST